Seminar Nr. 15797

Diese Seminar ist Bestandteil des GMP-Lehrgangs "GMP-Beauftragter im mikrobiologischen Labor". Mehr über diesen GMP-Lehrgang erfahren.


Kosten

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Rückfragen unter:
Tel.: 06221 / 84 44 0 E-Mail: info@concept-heidelberg.de

Sprecher

Barbara Gerten, Merck KGaA
Prof. Dr. Diana Graubaum, Beuth Hochschule für Technik Berlin
Alexander Bartes, Roche Diagnostics
Hilke Hubert, Bruker Daltonik GmbH
Martina Held, Beuth Hochschule für Technik Berlin
Beate Volke, Beuth Hochschule für Technik Berlin

Zielsetzung

Sie lernen das Erkennen von mikrobiologischen Kulturen, klassische Verfahren zur Selektion und Identifizierung und die Auswertung der mikrobiologischen Ansätze. Darüber hinaus werden Einblicke in die benötigten Medien und in moderne Schnellmethoden gegeben.

Durch die begrenzte Teilnehmerzahl und die intensive Betreuung durch erfahrene Laborkräfte wird es Ihnen ermöglicht, die entsprechenden Arbeiten und Methoden selbst durchzuführen und die Auswertungen zu erstellen. Dafür steht jedem Teilnehmer ein eigener Laborplatz mit Mikroskop im S2 Labor zur Verfügung.

Begleitende Vorträge und eine umfassende Bilddokumentation vermitteln die notwendigen Wissensgrundlagen.

Hintergrund

Immer häufiger kommt es in Firmen bei Umstrukturierungen oder Mangels vorhandenen Personals zu Laborzusammenschlüssen, Versetzung von Mitarbeitern aus anderen Laborbereichen in die Mikrobiologie o.Ä.

Meist erfolgen dabei notwendige mikrobiologische Fortbildungen in Form von Vortragsveranstaltungen oder theoretischen Workshops. Die vertiefte Ausbildung in der Praxis fehlt dabei oft ganz bzw. erfolgt nur in sehr begrenztem Rahmen.

Dieser neu konzipierte Laborkurs dient zur Ergänzung der mikrobiologischen Seminare im Rahmen des Lehrgangs „Der Mikrobiologie Compliance Manager“ bzw. zur Vervollständigung des bisherigen Lehrgangs "GMP Beauftragter im mikrobiologischen Labor".

Zielgruppe

Personal aus Labors für Qualitätskontrolle, Hygiene, Monitoring mit mikrobiologischen Grundkenntnissen.

Wir danken.....

den Firmen Basan, BioMérieux, Bruker , Merck und Roche Diagnostics für die Unterstützung dieses Kurses.

Programm

Mittwoch, 15. März 2017, 10.00-18.00 Uhr

  • Begrüßung und Organisatorisches
  • Basiswissen Identifizierung von Mikroorganismen
  • Einführung in die Mikroskopie und Identifizierung von Mikroorganismen
  • Bearbeitung und Auswertung vorbereiteter Kulturen (Monitoring/Wasser/Nachweis
  • spezifischer Mikroorganismen etc.)
  • Anlegen von Reinkulturen
  • Praktische Einführung in die Mikroskopie
  • Gramfärbung und Sporenfärbung
  • Biochemische Schnelltests
Donnerstag, 16. März 2017, 09.00-17.30 Uhr
  • Einführung molekulargenetischer Methoden und Mycoplasma-Nachweis
  • Einführung Identifizierung mit MALDI-TOF MS
  • Einführung und Praxis manuelle biochemische Verfahren (Multi-Test-Systeme, zusätzliche Tests)
  • Praxis molekulargenetische Methoden am Beispiel Mycoplasma-Nachweis
  • Praxis Identifizierung von Bakterien, Hefen und Pilzen mit MALDI-TOF MS
Freitag, 17. März 2017, 08.30-15.30 Uhr
  • Auswertung: molekulargenetische Schnellmethoden, MALDI-TOF MS, manuelle biochemische Tests
  • Zusammenführung und Besprechung der Ergebnisse
  • Einführung und Praxis Pilzdiagnostik einschließlich Mikroskopie
  • Report/Befunderstellung
  • Nützliche Adressen und weiterführende Literatur

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK