Validierung von sterilen und aseptischen Prozessen (QV 3) - Aufzeichnung Online Seminar

Validierung von sterilen und aseptischen Prozessen (QV 3) - Aufzeichnung Online Seminar

Kosten

Reguläre Teilnahmegebühr*: EUR 1290,--
Teilnahmegebühr für Mitarbeiter/innen von GMP-Überwachungsbehörden*: EUR 645,--

Alle Preise zzgl. MwSt.

* auch unkompliziert per Kreditkarte bezahlbar American Express Visa Mastercard

Rückfragen unter:
Tel.: 06221 / 84 44 0 E-Mail: info@concept-heidelberg.de

Sprecher

Rolf Bauer, Syntegon Technology GmbH
Guido Heuwes, Ingenieurbüro Guido Heuwes
Sven Pommeranz, CONCEPT HEIDELBERG
Dr. Odile Heng Staebler, Novartis Pharma Stein AG

Zielsetzung

Dieses Seminar behandelt detailliert die Vorgehensweise in den verschiedenen Prozessstufen in der Sterilfertigung. Gezielt wird auch auf die diversen Änderungen in den Regelwerken (Aseptic Guide, Annex 1, Annex 15) eingegangen. Themen sind u.a.
  • Wie werden Validierungen und Qualifizierungen heute organisiert?
  • Wie sieht die FDA-konforme Validierung einer Wasseranlage aus?
  • Wie qualifiziert man Annex 15-konform eine Gefriertrocknungsanlage?
  • Was ist Stand von Wissenschaft und Technik bei der Qualifizierung von Reinräumen?
  • Wie validiert man die Entpyrogenisierung im Heißluft-Tunnel gemäß FDA-Anforderungen?
  • Welche Qualifizierungsanforderungen werden an eine Reinigungsanlage und eine Abfüllanlage gestellt?
  • Welchen Einfluss haben DIN-EN-Normen auf die Validierung der Dampfsterilisation?
  • Was ist Stand der Technik beim Media Fill?

Hintergrund

An die Herstellung von sterilen Arzneimitteln werden über die Basis-GMP-Regeln hinaus besondere Anforderungen gestellt. Die Keimfreiheit muss durch das Herstellverfahren, die Sterilisationsverfahren und die Umgebungsbedingungen gewährleistet sein. Die Prüfung auf Sterilität bietet aufgrund der begrenzten Stichprobenzahl nur eine beschränkte Aussagefähigkeit. Der Stand der Technik in der Sterilfertigung  von Arzneimitteln ändert sich laufend. Die FDA orientiert sich an ihrem Aseptic-Guide. Der Fokus liegt auf der Qualifizierung von Anlagen und der Validierung von Prozessen. Auch der Annex 1 wurde mittlerweile mehrfach revidiert. Durch den revidierten Annex 15 wurden u. a. neue Qualifizierungsstufen (URS, FDS, FAT, SAT) relevant.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an (leitende) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Produktion steriler Arzneimittel, die an der Qualifizierung und Validierung beteiligt sind, z. B. aus den Bereichen Technik, Ingenieurwesen und Pharmazie. Hilfreich ist dieses Seminar ebenfalls für diejenigen aus der Qualitätssicherung, die die besonderen Anforderungen an Qualifizierungs- und Validierungsaktivitäten der Prozessstufen in der Sterilfertigung kennen lernen möchten. Auch wer im Anlagenbau tätig ist, kann hier die Anforderungen der pharmazeutischen Industrie kennen lernen.

Technische Voraussetzungen

Um an einem On-Demand-Training oder Webinar teilzunehmen, benötigen Sie keine Software. Die Aufzeichnungen werden über einen Streaming-Server zur Verfügung gestellt. In der Regel wird die Aufzeichnung im MP4-Format bereitgestellt, das jeder PC (Microsoft Windows, Apple IOS) oder jedes Tablet problemlos darstellen kann.
 
Zeitplan und Dauer:
Wenn Sie sich für ein On-Demand-Seminar oder -Webinar registrieren, können Sie entscheiden, zu welchem Zeitpunkt Sie sich das Seminar online anschauen möchten. Bei einer 1-Tages-Schulung haben Sie 2 Tage, in denen der Stream zur Verfügung steht (bei einer 2-Tages-Schulung 3 Tage und bei einer 3-Tages-Schulung 4 Tage). Innerhalb dieses Zeitraums können Sie den Stream je nach Bedarf starten und stoppen.
Rechtzeitig vor dem geplanten Termin (Ihrem Wunschtermin) erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Link zur direkten Teilnahme sowie Ihren Log-in-Daten.
 
Präsentationen und Zertifikat:
Die Präsentationen werden Ihnen kurz vor dem Online Seminar als PDF-Datei zur Verfügung gestellt. Alle Teilnehmer/innen erhalten im Anschluss an das Seminar ein Teilnahmezertifikat zugesandt.

Programm

Grundlagen

Grundlagen der Validierung
  • Richtlinien, Leitlinien, Empfehlungen
  • Definitionen
  • Organisation von Validierungen und Qualifizierungen
  • Anforderungen an die Validierungsdokumentation
Prozesstechnologie und deren Qualifizierung

Qualifizierung von Wasseraufbereitungssystemen
  • Systeme zur Wasseraufbereitung
  • Einsatzbereiche von Pharmawasser
  • Risikoanalyse
  • Lasten-, Pflichtenheft, DQ
  • FAT/SAT
  • IQ
  • OQ (Prüfung auf Funktion und Leistung, Alarme)
  • PQ
  • Praxisbeispiel
Dampfsterilisation
  • Medienversorgung
  • Temperatur-, Druck-, Zeitverlauf
  • Temperaturverteilung
  • Beladung
  • Bioindikatoren
  • Erstvalidierung versus Revalidierung
  • Einfluss der DIN 17665
Qualifizierung einer Gefriertrocknungsanlage
  • URS/DQ
  • FAT
  • IQ, OQ, PQ
  • Besonderheiten bei der Qualifizierung einer Gefriertrocknungsanlage
Qualifizierung von Reinräumen
  • Reinraumklassen: Anforderungen der EG, der FDA und der ISO 14644
  • Änderungen des Annex 1
  • Planung von Reinräumen, Zonenkonzepten und Schleusen
  • Luftversorgung, Filter-Testung
  • Partikel- und Keimmonitoring
  • Air Flow Pattern
  • Praxisbeispiele
Qualifizierung und Validierung einer Vialkompaktanlage
  • Reinigungsmaschine
  • Qualifizierung (IQ/OQ/PQ)
  • Nachweis der Reinigungswirkung
  • LF-Heißluft-Sterilisationstunnel
  • Qualifizierung (IQ/OQ/PQ)
  • Validierung der Sterilisation und Entpyrogenisierung von Glasvials
  • Vialabfüllanlage/Verbördelungsmaschine
  • Qualifizierung (IQ/OQ/PQ)
  • LF-Haube/RABS
  • CIP/SIP
  • Praxisbeispiele
Validierung des aseptischen Prozesses/Media Fill

Validierung des aseptischen Prozesses/Media Fill
  • Aktuelle regulatorische Anforderungen
  • Media Fill Design
  • Durchführung
  • Mitarbeiterqualifikation
  • Anforderungen, Auswertung, und Beurteilung
  • Fallstudie Abweichungen
Aufzeichnung vom 05./06. April 2022
Dauer der Aufzeichnung: ca. 10,5 Std.

Zurück

Aufzeichnungen Online Seminare/Webinare nach Thema