Aufzeichnung Online Seminar: GMP für Lieferanten technischer Systeme (PT 27)

Aufzeichnung Online Seminar: GMP für Lieferanten technischer Systeme (PT 27)

Kosten

Regulärer Preis*: EUR 1190,--
GMP-Überwachungsbehörden*: EUR 595,--

Alle Preise zzgl. MwSt.

* auch unkompliziert per Kreditkarte bezahlbar American Express Visa Mastercard

Rückfragen unter:
Tel.: 06221 / 84 44 0 E-Mail: info@concept-heidelberg.de

Sprecher

Ulrich Bieber
Dr. Harald Scheidecker, Boehringer Ingelheim
Jessica Wagner, GEA Lyophil

Zielsetzung

  • Sie lernen die wichtigsten GMP-Regelwerke kennen und welche Konsequenzen diese für den Lieferanten haben
  • Sie erfahren die Punkte, die zu einem erfolgreichen Umgang mit Kunden aus der Pharmaindustrie beitragen
  • Sie werden aktuell über die Erwartungen der Pharmaindustrie an Ihre Lieferanten informiert
  • Sie wissen, welche Aufgaben der Lieferant bei der Qualifizierung einer Anlage übernehmen muss und was die Pharmaindustrie hier erwartet

Hintergrund

„Die Anlage oder das System muss allen GMP-Anforderungen entsprechen“ oder “Die Anlage oder das Gewerk soll GMP-gerecht ausgeführt sein“ oder „Die Anlage muss GAMP-konform validiert sein“.
Häufig finden sich solche Formulierungen in den Bestellungen der pharmazeutischen Industrie wieder. Das Problem besteht häufig darin, dass GMP-Regularien unmittelbar den Arzneimittelhersteller adressieren, selbst sehr weit interpretiert werden können und den Lieferanten in Gänze sehr oft nicht bekannt sind.

Nicht selten treten auch Missverständnisse zwischen Pharmaunternehmen und Lieferant auf nach dem Motto „Der Lieferant ist doch der Experte und wird schon wissen, wie es sein soll“ bzw. „Der Kunde kommt aus dem GMP-Bereich und wird doch wissen, was er bestellt“.

In der Praxis sind aber sowohl Kunden als auch Lieferanten Partner, die sich sowohl in Ihren verschiedenen Rollen ergänzen, sich aber auch rechtzeitig abstimmen müssen.

Zielgruppe

Das Online Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Lieferanten technischer Systeme für die Pharmaindustrie. Angesprochen werden besonders die Bereiche, die unmittelbar die GMP-Anforderungen Ihrer Kunden verstehen müssen, z.B.

Technische Details

Um an einem On-Demand-Training oder Webinar teilzunehmen, benötigen Sie keine Software. Die Aufzeichnungen werden über einen Streaming-Server zur Verfügung gestellt. In der Regel wird die Aufzeichnung im MP4-Format bereitgestellt, das jeder PC (Microsoft Windows, Apple IOS) oder jedes Tablet problemlos darstellen kann.

Zeitplan und Dauer:
Wenn Sie sich für ein On-Demand-Seminar oder -Webinar registrieren, können Sie entscheiden, zu welchem Zeitpunkt Sie sich das Seminar online anschauen möchten. Bei einer 1-Tages-Schulung haben Sie 2 Tage, in denen der Stream zur Verfügung steht (bei einer 2-Tages-Schulung 3 Tage und bei einer 3-Tages-Schulung 4 Tage). Innerhalb dieses Zeitraums können Sie den Stream je nach Bedarf starten und stoppen.

Rechtzeitig vor dem geplanten Termin (Ihrem Wunschtermin) erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Link zur direkten Teilnahme sowie Ihren Log-in-Daten.

Präsentationen und Zertifikat:
Die Präsentationen werden Ihnen kurz vor dem Online Seminar als PDF-Datei zur Verfügung gestellt. Jede/r Teilnehmer/in erhält im Anschluss an das Seminar ein Teilnahmezertifikat zugesandt.

Programm

Grundsätzliches zu Regelwerken
  • Adressat der Regelwerke
  • Hierarchie der Regelwerke
  • Bedeutung für den Lieferanten
Was bedeutet GMP bei/für Lieferanten
  • Begriffe und Abgrenzung
  • Basic, Good and Best Practices
  • Beitrag der Lieferanten zu GMP
Kriterien zur Qualifizierung Technischer Ausrüster und Dienstleister
  • Der Qualifizierungsprozess
  • Kriterien der Eignungsfeststellung für „Lieferung und Service“
  • Einstufung von assoziierten Risiken
  • Festlegung des Qualifizierungsbedarfes
  • Was kann der Lieferant dazu beitragen?
Beziehung Lieferant / Kunde
  • Verträge und Verantwortungsabgrenzung
  • Definition des Lieferumfangs (Lastenheft vs. Pflichtenheft)
  • Gestaltung einer effektiven Kommunikationsstruktur
  • Durch Qualitäts- und Projektplanung aktiv Projekte steuern
Was ist eine GMP-gerechte Anlage?
  • Definition der Nutzeranforderungen
  • Kritische Parameter
  • Impact study und Risikoanalyse
  • Definition der GMP-Anforderungen
  • Anlagendokumentation, notwendige Zertifikate
  • Beispiele aus dem Engineering
Qualifizierung der Anlage

Die Rolle des Lieferanten bei der Qualifizierung
  • Regulatorische und vertragliche Festlegungen
  • Entwicklungsdokumentation
  • Designqualifizierung
  • Notwendige Festlegungen zum Ablauf der Qualifizierung
  • Inhalte der IQ, OQ und PQ
  • Einordnung FAT und SAT
Die Rolle des Lieferanten bei der Kalibrierung, Wartung und Änderungen
  • Instandhaltungsverträge und GMP
  • Bedeutung von Wartung und Kalibrierung im GMP-Umfeld
  • Wartungs- und Kalibrierungsintervalle aus GMP-Sicht
  • Was bei der Durchführung oft schiefgeht…
Validierung computergestützter Systeme beim Lieferanten
  • GAMP 5: Umsetzung und Softwarekategorien
  • Welche Anforderungen werden an die Programmier- und Testumgebung gestellt?
  • Wie ist eine Computervalidierung zu dokumentieren?
  • Was bedeutet eigentlich 21 CFR Part 11?
Dokumentation des Lieferanten
  • Welche Dokumente muss der Lieferant erbringen
  • Inhaltliche und formale Anforderungen an die Dokumentation
  • Grundsätze der Good Engineering Practice (GEP)
Überprüfung der Qualitätsanforderungen im Audit
  • Warum überhaupt ein Audit?
  • Was kann ein Audit leisten?
  • Wie viel GMP muss ein technischer Ausrüster haben und nachweisen?
  • Auf was kommt es an? Was wird erwartet?
  • Was muss im Audit gezeigt werden?
Die Schulung der Mitarbeiter beim Lieferanten – welche pharmarelevanten Inhalte sollten betrachtet werden
  • Mindestanforderungen an Lieferanten im GMP-Umfeld
  • Welche Schulungen sollten bei Lieferanten durchgeführt werden?
  • Umgang mit unterschiedlichen Kundenanforderungen, z.B. bei Hygieneanforderungen
 
Aufzeichnung vom 02. Juni 2021
Dauer der Aufzeichnung: ca. 9 Std. 20 min

Zurück

Aufzeichnungen Online Seminare/Webinare nach Thema