header-image

Intensivworkshop "Konfliktmanagement und Kommunikation im GMP-Umfeld"

12./13. November 2024, Heidelberg

Seminar-Nr. 21695

Zielsetzung

Sie lernen:
  • verschiedene Konfliktsituationen und Konflikttypen zu erkennen,
  • den konstruktiven Umgang mit Konflikten,
  • schwierige Situationen mit internen und externen Partnern, Behörden usw. zu meistern,
  • Werkzeuge der Gesprächsführung einzusetzen,
  • Strategien zur Konfliktbewältigung zu entwickeln und anhand praktischer Beispiele zu trainieren.

Hintergrund

In der durch fachliche Kompetenz geprägten pharmazeutischen Industrie erfolgt der Wechsel in eine Position mit Personalverantwortung oder verantwortliche Kontrollpositionen meist  auf Grund hervorragender fachlicher Leistungen und ohne Vorbereitung auf die oft vielfältigen und schwierigen zwischenmenschlichen Situationen und Herausforderungen, die damit verbunden sind.

Menschen zu führen und richtig anzuleiten, aber auch der Umgang mit Kollegen aus anderen Abteilungen ist eine große Herausforderung für alle Führungskräfte und Mitarbeiter in qualitätsverantwortlichen Positionen. Gerade im Bereich der pharmazeutischen Industrie fordert die Aufgabe der Führung nicht nur Fachkompetenz, sondern auch umfassende Kenntnisse über die Möglichkeiten und Auswirkungen der verschiedenen Führungsstile sowie starke Sozialkompetenz. Mitarbeiter der Qualitätskontrolle bzw. der Qualitätssicherung dagegen werden häufig als lästige Störenfriede und Überbringer von schlechten Nachrichten, z.B. Abweichungen, Sperrungen, etc. wahrgenommen.
Verantwortliche Mitarbeiter werden oft, lediglich mit Fachkompetenz ausgestattet, mit ihrer Aufgabe alleine gelassen und kommunizieren und führen zunächst einmal intuitiv anstatt zielführend und ergebnisorientiert.
  • Es gibt Spannungen in Ihrem Team?
  • Sie können sich die nachlassende Motivation nicht erklären?
  • Sie müssen ungeliebte Botschaften vermitteln und Kritikgespräche führen?
  • Sie wünschen sich mehr Souveränität und Durchsetzungsvermögen im Umgang mit Geschäftspartnern, Behörden und Auditoren?
  • Es ist Ihnen wichtig, überzeugend und fachkompetent die Ziele Ihrer Abteilung zu vertreten?
Konfliktsignale im eigenen Team und im Umgang mit Kollegen rechtzeitig erkennen und die dahinter stehenden Bedürfnisse verstehen – das ist der erste Schritt zum konstruktiven Umgang mit Konfliktsituationen innerhalb des eigenen Unternehmens. Dazu bedarf es grundlegender Kenntnisse über Wünsche, Bedürfnisse und Entstehung von Konflikten sowie Techniken und Mittel, mit diesen gewinnbringend umzugehen. Dies wird in den meisten Fällen von der Führungskraft bzw. der verantwortlichen Person erwartet, die oft sehr wenig Erfahrung in diesen Situationen sammeln konnte oder mit eigenen Methoden und Techniken in der Vergangenheit keine optimalen Ergebnisse erzielt hat. Hier lernen Sie, Methoden und Techniken für innerbetriebliche Situationen einzusetzen, die Ihnen und Ihrem Team helfen, Konfliktsituationen, auch mit  externen Partnern, Auditoren, Behörden usw., erfolgreich zu meistern.

Erfolgreicher Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen zeichnet sich in erster Linie durch störungsfreie und klare Kommunikation aus, die gleichzeitig souverän, motivierend und zielführend sein soll. Die Sprache der Führung hängt im Wesentlichen von dem im Unternehmen oder von der Führungsperson gewählten Führungsstil ab. Unabhängig davon gibt es eine Anzahl von Werkzeugen und Hilfsmitteln, die man gezielt einsetzen kann, um professionell und authentisch zu sein. Der gekonnte Einsatz dieser Werkzeuge wirkt sowohl intern (Gespräche mit Kollegen, Mitarbeitern, Vorgesetzten) als auch extern in Gesprächen mit Kunden und Behörden. Diese Werkzeuge und Hilfsmittel werden im Workshop besprochen und in konkreten Fallbeispielen praxisnah trainiert.

Nicht nur das  Wissen um mehr Möglichkeiten in der Kommunikation, sondern auch der sichere und gezielte Einsatz der rhetorischen und psychologischen Hilfsmittel gibt dem Teilnehmer dieses Seminars die Chance, gezielt und präzise die täglichen Anforderungen und möglichen Schwierigkeiten des Alltags zu beherrschen und dabei Menschen für sich und die notwendigen unternehmerischen Ziele zu gewinnen. Im Umgang mit den Behörden ist eine kompetente und zuverlässige Vertrauensbasis dringend erforderlich. Wie Sie vertrauensbildende Maßnahmen starten und kommunizieren, ist ein wesentlicher Teil dieses Seminars. In diesem Workshop trainieren Sie, wie Sie bestimmte kritische Situationen sicherer, souveräner und gewinnbringender meistern und sich und ihrem Team damit die Chance geben, gemeinsam Erfolg zu erleben. Sie erfahren Möglichkeiten, Situationen durch Kommunikation und Konfliktmanagement zu entschärfen. Der richtige Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen ist keine Gabe, er ist erlernbar.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an alle Führungskräfte und Mitarbeiter in verantwortlichen Positionen des Qualitätsmanagements mit einer aktuellen Problemstellung in den Bereichen Kommunikation/Konfliktmanagement, die Ansätze und Techniken für eine Verbesserung suchen oder die sich auf schwierige Situationen im Umgang mit Kollegen, Behörden und externen Partnern optimal vorbereiten möchten.
 
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. 
 

Präsentationen / Zertifikat

Die Präsentationen für diese Veranstaltung stehen Ihnen vor und nach der Veranstaltung zum Download und Ausdruck zur Verfügung. Beachten Sie bitte, dass vor Ort keine gedruckten Unterlagen ausgegeben werden und dass Sie auch keine Möglichkeit haben, die Präsentationen vor Ort zu drucken.

Alle Teilnehmer/innen erhalten im Anschluss an das Seminar ein Teilnahmezertifikat.

Programm

Intensivworkshop

Gesamtes Programm als PDF herunterladen

Gesprächsführung
  • Rhetorische und psychologische Hilfsmittel
  • Anwendung der Werkzeuge der Gesprächsführung
  • Praktischer Einsatz der Werkzeuge mit Fallbeispielen der Teilnehmer
Vertrauen und Motivation als Führungsgrundlage
  • Loben, tadeln, delegieren, motivieren oder einfach kontrollieren?
  • Vertrauen ist die Grundlage guter Führung
  • Mechanismen des Vertrauens und vertrauensbildende Maßnahmen
  • Extrinsische und intrinsische Motivationsfaktoren kennen und gezielt einsetzen
Grundlagen Konfliktmanagement
  • Ursache und Entstehung von Konflikten im Team
  • Konflikttypen und Positionen erkennen und konstruktiv reagieren
  • Beispiele praktischer Konfliktanalysen mit Fallbeispielen innerhalb eines Workshops
Konfliktsituationen unter  AMG-/GMP-Bedingungen
  • Wie entstehen hier die Konflikte?
  • Besondere Ausgangslagen im GMP-regulierten Umfeld
  • Vorbereitung auf mögliche Konfliktsituationen und Strategien für den konstruktiven Umgang
  • Sammeln von praxisbezogenen  Konfliktsituationen mit AMG- und GMP-Hintergrund und gemeinsames Erarbeiten von Strategien und Vorgehensweisen im Umgang mit externen Partnern oder mit Behörden
  • Zieldefinition für Konfliktlösungen

Reguläre Teilnahmegebühr*: € 1890,-
Teilnahmegebühr für Mitarbeiter/innen von GMP-Überwachungsbehörden*: € 945,-

Alle Preise zzgl. MwSt. Wichtige Hinweise zur Umsatzsteuer.

* auch unkompliziert per Kreditkarte bezahlbar
American Express Visa Mastercard

icon
Weitere Termine vor Ort
Weitere Termine vor Ort nicht verfügbar
icon
Weitere Termine online
Weitere Termine online nicht verfügbar
icon
Aufzeichnung nicht verfügbar

Haben Sie noch Fragen?

Wir stehen Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.
Tel.: +49 6221 84 44 0
E-Mail: info@concept-heidelberg.de

Frau mit Headset

Zurück

Teilnehmerstimmen - das sagen andere über unsere Seminare:

Guter, breit gefächerter Überblick mit interessanten Verknüpfungen zur Praxis,
welche die Theorie super veranschaulicht.”
Marina Kicoranovic, Labor Hartmann GmbH
GMP/Basis-Einstiegsschulung (B 14), September 2023

Die Referenten waren sehr gut! Sie haben sehr klar gesprochen, nur sehr wenige englische Begriffe
verwendet (super) und waren sehr praxisbezogen.”
Astrid Gießler, Regierungspräsidium Karlsruhe
Live Online Seminar - Basiskurs Computervalidierung & Datenintegrität im GxP Umfeld (B 3), Juni 2023

Sehr guter Bezug zur Schulung für einen GMP-Anfänger. Habe mich sehr gut abgeholt gefühlt.”
Dr. Harald Werner, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
GMP-Basisschulung (B 1), Juni 2023

NEWSLETTER

Bleiben Sie informiert mit dem GMP Newsletter von Concept Heidelberg!

GMP Newsletter

Concept Heidelberg bietet verschieden GMP Newsletter die Sie auf Ihren Bedarf hin zusammenstellen können.

Hier können Sie sich kostenfrei registrieren.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen?

Concept Heidelberg GmbH
Rischerstraße 8
69123 Heidelberg

Tel. :+49622184440
Fax : +49 6221 84 44 84
E-Mail: info@concept-heidelberg.de

zum Kontaktformular