PharmaLab 2017 - 2. Tag

PharmaLab 2017 - 2. Tag

Düsseldorf/Neuss

Seminar Nr. 16122


Kosten

Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Suchen Sie nach Wiederholungsterminen und weiteren, themenbezogenen Seminaren auf der Seite GMP Seminare/-Konferenzen nach Thema.

Rückfragen unter:
Tel.: 06221 / 84 44 0 E-Mail: info@concept-heidelberg.de

Zielsetzung

Am 7. und 8. November 2017 findet in Düsseldorf/Neuss zum vierten Mal das Event für alle Laborbereiche der pharmazeutischen Industrie statt: PharmaLab. Diese Kombination aus Kongress mit 10 Konferenzen und der begleitenden Fachmesse informiert Sie über die aktuellen Entwicklungen im Bereich von Labormethoden, Materialien und der regulatorischen Anforderungen, z. B. in den Arzneibüchern.
Experten aus den verschiedenen Laborbereichen, von Überwachungs- und Zulassungsbehörden und aus der industriellen Qualitätskontrolle geben einen Einblick in ihre Erfahrungen. Sie berichten über die Qualifi zierung von Geräten und Systemen, die Validierung von analytischen Methoden und mikrobiologischen Prüfungen und die Optimierung für die Routinenutzung im täglichen Laborbetrieb.
Nutzen Sie die einmalige Möglichkeit von PharmaLab, sich auf den aktuellen Stand von
Wissenschaft und Technik im pharmazeutischen Labor zu bringen und die aktuellen Entwicklungen mit Kollegen und Referenten zu diskutieren. Profi tieren Sie parallel vom Wissen der Fachaussteller.

Hintergrund


Die Tätigkeiten und Arbeiten in den Laboratorien stellen einen erheblichen und wichtigen Teil der pharmazeutischen Forschung, Entwicklung und Qualitätskontrolle dar. Gleichzeitig widmen die verantwortlichen Überwachungsbehörden im Rahmen von Inspektionen dem Qualitätsmanagement, den Qualitätsstandards und der Performance in den Laboren eine erhöhte Aufmerksamkeit.
Diese stärkere Beachtung der Qualität im Labor durch die Behörden erfordert von den verantwortlichen Personen im Labor einen stärkeren Fokus auf die Etablierung von Systemen und Methoden, die GLP- oder cGMP-Standards entsprechen. Das heißt im Einzelnen
.. ein generelles Verständnis des Personals für die Anforderungen z.B. von GMP und
Compliance mit den schriftlich festgelegten Verfahren
.. die Validierung, Performance und der Transfer von analytischen Verfahren und
mikrobiologischen Tests
.. die Qualifizierung und Kalibrierung von eingesetzten Geräten
.. die Validierung eingesetzter Computersysteme (unter Berücksichtigung von
EU GMP Annex 11) und zu guter Letzt
.. eine ausreichende Schulung und praktisches Training des Personals
Speziell für pharmazeutische Produkte und Wirkstoffe biologischen bzw. biotechnologischen Ursprungs sind manchmal klassische Test- oder Prüfmethoden nicht geeignet. Neu entwickelte Methoden und Verfahren, wie z.B. der Monocyten Aktivierungs Test (MAT) für die alternative Pyrogentestung, Schnellmethoden zur Prüfung auf Sterilität oder neue Verfahren zur Mycoplasma-Detektion erfordern vom Laborpersonal, sich immer wieder neu zu informieren.


Programm

Die Konferenzen

7. November 2017

Methodenvalidierung bei Wirk- und Hilfsstoffen
Leachables und Extractables
ECA - Computerised Systems in Analytical Laboratories
ECA - Validation Approach of Bioassays using statistical Method
ECA - Endotoxin and Pyrogen Testing (Tag 1)
ECA - Rapid Microbiological Methods and Mycoplasma Testing

8. November 2017

Optimierung von Laborprozessen
ECA - GMP Compliance Trends in Analytical Laboratories
Bioassays und Proteinanalytik
ECA - Endotoxin and Pyrogen Testing (Tag 2)
ECA - Pharmacopoeial Microbiology Update – USP and EP Developments

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK