Der QS-/GMP-Beauftragte in der pharmazeutischen Industrie - Block II (QS 5)
Bei gleichzeitiger Buchung von Block I zahlen Sie je nur EUR 1.680,-

Der QS-/GMP-Beauftragte in der pharmazeutischen Industrie -  Block II (QS 5) Bei gleichzeitiger Buchung von Block I zahlen Sie je nur EUR 1.680,-

Mannheim

Seminar Nr. 17245

Diese Seminar ist Bestandteil des GMP-Lehrgangs "GMP Compliance Manager". Mehr über diesen GMP-Lehrgang erfahren.

Falls Sie einen weiteren Block dieses Lehrgangs buchen und den Rabatt in Anspruch nehmen wollen, geben Sie bitte zunächst im Anmeldeformular alle Daten ein. Anschließend können Sie dann einen weiteren Block buchen – die Eingabedaten bleiben erhalten. Bitte beachten Sie, dass der Rabatt erst auf der Rechnung ausgewiesen wird.

Alle weiteren Termine dieses Seminars finden Sie in dieser Übersicht.

Kosten

Teilnahmegebühr: EUR 1980,--
GMP-Überwachungsbehörden: EUR 990,--

Alle Preise zzgl. MwSt.

Rückfragen unter:
Tel.: 06221 / 84 44 0 E-Mail: info@concept-heidelberg.de

Sprecher

Fred Bauer, Boehringer Ingelheim Corporate Center GmbH
Dr. Jörg Fetsch, Berlin
Dr. Heinrich Prinz, PDM-Consulting
Sven Pommeranz, CONCEPT HEIDELBERG
Dr. Wolfgang Schumacher, ehem. F. Hoffmann-La Roche AG, Schweiz

Zielsetzung

Das vorliegende Intensivseminar gibt einen ganzheitlichen  Überblick über die nationalen und internationalen Regelwerke und zeigt mögliche  Umsetzungen in die Praxis auf.

Als QS/-GMP-Beauftragte sind die Teilnehmer so für die Bewältigung vielfältiger Aufgaben wie z. B. die Umsetzung von GMP und QS-Standards in den einzelnen Betrieben, Koordination von Validierungs- und CAPA-Projekten, die Durchführung von GMP-Mitarbeiterschulungen sowie die Planung und Begleitung von Inspektionen bestens geeignet.

Hintergrund

Ein funktionierendes pharmazeutisches Qualitätsmanagementsystem ist essentielle Voraussetzung für den Erhalt und die Beibehaltung einer Herstellungserlaubnis/-bewilligung. Die Qualität zu steigern und gleichzeitig die Qualitätskosten durch gezieltes Management und durch die Übertragung der GMP-Regeln auf die individuellen Erfordernisse zu senken, ist heute eine der zentralen Aufgaben einer QS-Einheit.

Zielgruppe

Angesprochen sind Mitarbeiter und Leiter aus GMP/QS-Referaten aber auch Neueinsteiger (in Produktion, Technik, Qualitätskontrolle), die sich einen Überblick über GMP- und QS-Themen aus Sichtweise der pharmazeutischen Industrie aneignen möchten. Eine naturwissenschaftliche oder technische Ausbildung, ein Studium der Chemie, Pharmazie, Biologie oder des Ingenieurwesens sollten die Teilnehmer im Idealfall mitbringen.

GMP-Guideline Manager

Jeder Teilnehmer, der an Block I und II teilnimmt, erhält für 2 Jahre Zugang zum GMP Guideline Manager über eine App. Der GMP-Guideline Manager  enthält über 1.100 GMP-Guidelines der FDA, ICH, PIC/S, Swissmedic und EU als Volltext, die über ein zentrales Inhaltsverzeichnis aufgerufen werden können. Sie haben so über dieses „Tool“ Zugriff auf ca. 30.000 Seiten GMP Regelwerke.

Programm

Teil 4 Validierung, Qualifizierung, Kalibrierung

Validieren, Qualifizieren, Kalibrieren
  • Begriffsdefinition
  • Organisation von Validierungen
Validierung/Qualifizierung in der Produktion
  • Risikoanalyse
  • URS, FDS, DQ, FAT, SAT,  IQ, OQ, PQ
  • Validierung der Herstellungsprozesse
Reinigungsvalidierung
  • Grenzwerte
  • Probenahmeverfahren
  • CIP/SIP versus manueller Reinigung
  • Auswertung
Computervalidierung
  • Validation Life Cycle
  • Phasenkonzepte
  • Validierungsprinzipien
  • Neu: Data Integrity bei elektronischen Aufzeichnungen
Dokumentation der Validierung
  • Validation Master Plan
  • Validierungsplan
  • Validierungsbericht
WORKSHOP Risk Assessment

Teil 5 Das pharmazeutische Qualitätssicherungssystem

Das QM-System im Life Cycle
  • FDA New Approach / ICH Q 10
  • Qualitätskosten
  • Effizienz des Systems (Trending)
QS in F+E
  • Forschungsinvestitionen
  • Projektmanagement
  • Annex 13
Risikobasierte Lieferantenqualifizierung
  • Anforderungen/Aufbau des Systems
  • Bewertung von Lieferanten
  • Schnittstelle QS / Einkauf
  • Risikobasierte Priorisierung
SOPs und Archivierung
  • GMP-Anforderungen ans SOPs
  • Praxistipps zum Erstellen/Pflegen von SOPs
  • GMP-Anforderungen an die Archivierung
CAPA
  • Korrekturen von GMP-Defiziten  mittels corrective actions
  • Vermeidung des Wiederauftretens durch preventive actions
  • CAPA Review Board
  • Qualitätssystem und –funktionen
  • Die Funktion der Sachkundigen Person im CAPA-Management
Transport von Arzneimitteln und Qualifizierung der Transporteure
  • Anforderungen der AMWHV
  • Transportvalidierung
  • Quality Agreement

WORKSHOPS zu QM-Themen

Teil 6  Audits und Inspektionen

Auditgrundlagen
  • Ziele, Voraussetzungen, Rolle der Auditoren, Ablauf, Auswertung, Haken und Ösen
Interne Audits (Selbstinspektionen)
  • Die Qualitätssicherung der Qualitätssicherung
Lieferantenaudits
  • Ein Bestandteil der Lieferantenqualifizierung
Kundeninspektionen
  • Das Spiegelbild des Lieferantenaudits
Behördeninspektionen
  • Organisation
  • Ablauf
  • Praxiserfahrungen mit nationalen und internationalen Inspektionen (FDA)

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK