Webinar: Pharma 4.0 - Einfluss auf GMP und Qualitätssicherung

Pharma 4.0 - Einfluss auf GMP und Qualitätssicherung

Aufgezeichnet am 07.11.2018


Unser Seminarservice

Kosten

Regulärer Preis: EUR 199,--

Alle Preise zzgl. MwSt.

Rückfragen unter:
Tel.: 06221 / 84 44 0 E-Mail: info@concept-heidelberg.de

Hintergrund
Was ist „Pharma 4.0“? Pharma 4.0 ist ein Ausdruck für die die derzeit zunehmende digitale Vernetzung von Systemen, Equipment aber auch Menschen in der Pharma- und Biotech-Industrie. Hierzu gibt es viele Konzepte bis hin zu digitalisierten Komplettlösungen und autonomen Prozesssteuerungen. Vergleichbar wie bei anderen technologischen Weiterentwicklungen, wie z.B. „Continuous Manufacturing“ eröffnen sich technisch viele Möglichkeiten, aber die Umsetzung innerhalb des komplexen GMP-Umfelds ist nicht immer ganz einfach. So werfen auch die Entwicklungen durch Pharma 4.0 hier Fragen auf:

Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf Prozess
(-Kosten), Transparenz und Auskunftsfähigkeit?
Wie ist die Digitalisierung in der GMP Dokumentation implementiert (Datensicherheit)
Welche Vorteile bringt die Digitalisierung für die GMP Prozesse
Wie kann eine Transformation hin zum digitalen Pharmaunternehmen aussehen?
Wie entwickelt sich die Qualitätssicherung in der Produktion?
Was bedeutet dies für Personal in verantwortlicher Stellung (z.B. Leitung der Herstellung, Sachkundige Person)
Was bedeutet die disruptive Revolution für den GMP Arbeitsplatz?

Pharmaunternehmen sollten sich also frühzeitig mit den Entwicklungen auseinandersetzen und Chancen und Herausforderungen diskutieren.

Lernziele
Das Ziel dieses Webinars ist es, den Teilnehmern einen Überblick über die Möglichkeiten von Pharma 4.0 zu geben und die Konsequenzen aus GMP-Sicht zu diskutieren.

Zielgruppe
Das Webinar richtet sich an Verantwortliche und Mitarbeiter aus der pharmazeutischen Industrie, die einen kompakten aber dennoch umfassenden Überblick über die Neuerungen und Konsequenzen der aktuellen Entwicklungen hin zu immer weiter vernetzten Systemen bekommen möchten.

Referent
Ruven Brandes ist Leiter Technik und Compliance Support technische QS bei der WDT. Er ist außerdem Mitglied im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und ehrenamtlicher Mitarbeiter in verschiedenen Richtlinienausschüssen im Bereich Technische Gebäudeausrüstung (TGA), Fachbereich Reinraumtechnik (Richtlinienreihe VDI 2083) sowie technische GMP (Blatt 6305). Außerdem engagiert er sich als Referent auf Fachtagungen und Kongressen und ist Autor diverser Fachartikel.

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK