Welche GMP-Änderungen sind 2014 noch zu erwarten?

"Nichts ist so beständig wie der Wandel" sagte einst Heraklit. Das trifft sogar auf das eher konservative GMP-Umfeld zu. Was erwartet uns also noch 2014? Hierüber gibt ein Arbeitsplan der GMP/GDP Inspectors Working Group der EMA Auskunft.

Was ist noch geplant:

Die Finalisierung der Revision des Kapitels 6 (Qualitätskontrolle) zum EU-GMP-Leitfaden ist schon erfolgt (April 2014). Das revidierte Kapitel wird zum Oktober 2014 gültig.

Weitere Themen, die in dem Arbeitspapier adressiert sind, sind

  • Inspektionen im Rahmen von zentralen Zulassungen
  • Gegenseitige Anerkennungsverfahren (Mutual Recognition Agreements, MRAs)
  • Harmonisierungsbestrebungen
  • Zusammenarbeit mit der EU Kommission (durch diese Zusammenarbeit sollen bis Ende 2014 die Leitlinien zur Guten Vertriebspraxis von Wirkstoffen und zur Risikobetrachtung für die Etablierung von GMP für Hilfsstoffe veröffentlicht werden)
  • Zusammenarbeit mit anderen Gruppen (hier werden u.a. die Themen Reverse Osmose zur Erzeugung von WFI und Bioindikatoren zum Monitoring und zur Kontrolle der Sterilisation im Zusammenhang mit der EDQM in Straßburg genannt) 

Fazit: Das Arbeitsprogramm der GMP/GDP Inspectors Working Group für 2014 ist, wie jedes Jahr, sehr ambitioniert. Am 31. Dezember 2014 wissen wir, ob es u.U. zu ambitioniert war.

Sehen Sie auch den gesamten "Work plan for GMP/GDP Inspectors Working Group for 2014".

Zurück zur Newsübersicht

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen?

Concept Heidelberg GmbH
Rischerstraße 8
69123 Heidelberg

Tel. :+49622184440
Fax : +49 6221 84 44 84
E-Mail: info@concept-heidelberg.de

zum Kontaktformular

NEWSLETTER

Bleiben Sie informiert mit dem GMP Newsletter von Concept Heidelberg!

GMP Newsletter

Concept Heidelberg bietet verschieden GMP Newsletter die Sie auf Ihren Bedarf hin zusammenstellen können.

Hier können Sie sich kostenfrei registrieren.