Warning Letter wegen ungeeigneter Produktionsausrüstung und mangelhafter Prozessvalidierung

Nach einem Rundgang durch den Produktionsbereich des indischen Wirkstoffherstellers Malladi Drugs and Pharmaceuticals Limited war für die FDA-Inspektoren klar: bei den hier hergestellten Chargen besteht das hohe Risiko einer Verunreinigung durch Ungeziefer oder Fremdkörper. In der nach der Inspektion angeforderten Stellungnahme der Firma wurde dieses Risiko sowie die anderen Beobachtungen der Inspektoren nicht adäquat adressiert. Daher folgte ein halbes Jahr nach der FDA-Inspektion ein Warning Letter.

Folgende schwerwiegende GMP-Mängel werden in diesem Warning Letter beschrieben:

Ungeziefer im Produktionsbereich
Teile der Räumlichkeiten, in denen die Wirkstoffe hergestellt werden, sind nicht ausreichend nach außen hin abgetrennt. Die Inspektoren beobachteten Vögel und Insekten in Produktnähe. Die Produktion erfolgt z.T. in offenen Anlagen.

Ungeeignete Ausrüstung
Die Produktionsausrüstung entspricht nicht dem Stand der Technik, da sie nur schwer zu reinigen ist und ein hohes Risiko dafür birgt, dass nicht entfernte Verunreinigungen ins Produkt gelangen. Dass dies in der Vergangenheit mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits vorgekommen war, zeigt die nächste Beanstandung in dem Warning Letter:

Mangelhafte Validierung des Produktionsprozesses
Die Inspektoren entdeckten bei 24 Chargen OOS-Resultate nach der Qualitätskontrolle aufgrund von nicht spezifizierten Verunreinigungen in einem Zeitraum von zwei Jahren. Diese nicht entsprechenden Chargen wurden zwar zurückgewiesen, einige davon wurden jedoch wieder reprozessiert. Grundsätzlich wurden weder alle hauptsächlichen Ursachen für Qualitätsschwankungen im Produktionsprozess identifiziert noch wurden Kontrollen entlang des Prozesses etabliert um dessen Robustheit nachzuweisen. Dies ist jedoch Voraussetzung für die Herstellung von Validierungschargen im Rahmen einer GMP-gerechten Prozessvalidierung.

Die Produkte von Malladi Pharmaceuticals wurden von der FDA bereits Mitte Dezember 2017 auf Import-Alert gesetzt.

Genaueres finden Sie auch im FDA Warning Letter an Malladi Drugs & Pharmaceuticals Ltd.

Zurück

GMP Seminare nach Thema