Überarbeitetes Ph. Eur.-Kapitel über Raman-Spektroskopie zur Kommentierung veröffentlicht

Die Raman-Spektroskopie ist eine nicht-destruktive, schwingungsspektroskopische Methode. Die zu untersuchende Probe wird mit einer monochromatischen Lichtquelle, in der Regel einem Laser, bestrahlt. Raman-Spektrometer werden zunehmend im pharmazeutischen Umfeld eingesetzt.

Die technische Weiterentwicklung der Gerätetechnik machte eine Aktualisierung des Kapitels 2.2.48 des Europäischen Arzneibuchs zu Raman-Spektroskopie notwendig. Der Entwurf des grundlegend überarbeiteten Kapitels in englischer Sprache wurde nun zur Kommentierung veröffentlicht. Als Erläuterung zu den Änderungen heißt es dazu wörtlich: "The general chapter has been updated in view of the latest developments. This general revision mainly includes:

  • an update on the section on response-intensity scale;
  • a new section on spectral resolution, using calcium carbonate;
  • a description of procedures for the comparison of spectra."

In einer Pressemitteilung vom 22. Juni 2020, die auf der Website der EDQM veröffentlicht wurde, wird ergänzend dazu ausgeführt: "The attention of users has been drawn to the necessity to preferentially select instruments enabling access to data, spectra, control and measurement settings in general. Raman measurement details should be accessible, manageable and understandable."

Das überarbeitete Kapitel wurde in Pharmeuropa 32.3 veröffentlicht. Kommentare können von Juli bis September 2020 eingereicht werden.

Der Entwurf ist als PDF-Datei abrufbar (Login notwendig - registrieren Sie sich kostenfrei).

Zurück

GMP Seminare nach Thema