PEI & ECA organisieren gemeinsam Workshop zur GMP-gerechten Herstellung von COVID-19-Impfstoffen

Die Entwicklung und der Einsatz von Impfstoffen sind entscheidend für die Kontrolle der COVID-19-Pandemie. Plattformtechnologien haben eine schnelle Entwicklung von Impfstoffen mit nachgewiesener Wirksamkeit gegen COVID-19 ermöglicht. Die Herstellung im großen Maßstab ist eine Herausforderung, jedoch eine Voraussetzung, um die weltweite Nachfrage zu decken. Das bedeutet, dass die Herstellung hochskaliert und in bestehenden Anlagen umgestellt werden muss, dabei dennoch die Anforderungen der Good Manufacturing Practice (GMP) erfüllt werden müssen.

Der vom Paul-Ehrlich-Institut und der ECA Foundation organisierte Workshop wird diese Themen aufgreifen und einen Überblick über Fragen der GMP-Herstellung von Impfstoffen sowie praktische Einblicke in die Erfahrungen von Experten auf diesem Gebiet geben. Ziel ist es, eine Möglichkeit zur Fortbildung für neues und ein Diskussionsforum für erfahrenes Personal zu spezifischen COVID-19 impfstoffbezogenen Fragen zu bieten. Neben den oben genannten Themen werden die eingeladenen Referenten GMP-Fragen, Aspekte der mikrobiologischen Sicherheit für Produkt, Personal und Umwelt, QC-  sowie wichtige regulatorische Fragen und Rahmenbedingungen behandeln.

Der Workshop wird vom 10. bis 11. März 2021 virtuell stattfinden. Die Anmeldegebühr beträgt nur 350,- EUR. Weitere Informationen finden Sie im Programm des Workshops GMP-gerechte Herstellung von COVID-19-Impfstoffen.

Zurück

GMP Seminare nach Thema