Pharmazeutin wird neue EMA-Chefin

Die Irin Emer Cooke wird neue Direktorin der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) in Amsterdam und wird damit Nachfolgerin des italienischen Arztes Guido Rasi. Dies gab der EMA-Verwaltungsrat letzte Woche bekannt.

Die studierte Pharmazeutin, die auch noch Master-Abschlüsse in Science und Business Administratorin inne hat, wird nach Ihrer Antrittsrede vor dem europäischen Ausschuss für Umweltfragen, öffentliche Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (European Parliament's Committee on Environment, Public Health and Food Safety - ENVI) am 13. Juli die Leitung der EMA offiziell übernehmen können.

Emer Cooke war schon einmal bei der EMA, bevor sie als Leiterin der Abteilung für Arzneimittelverordnungen in der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf tätig war. Zwischen 2002 und 2016 war sie u.a. Head of Inspections und Head of International Affairs.

Quelle: Pressemitteilung der EMA

Zurück

GMP Seminare nach Thema