Nicht Einhaltung der 3D-Regel führt zu Warning Letter

Ein chinesischer Hersteller erhielt einer Warning Letter der US FDA aufgrund eines unzureichenden Anlagendesigns, Mängel beim Monitoring und nicht durchgeführter Laborprüfungen und Mängeln beim Batch Record Review.

Mängel im Wasser-System

Auch wenn es im Warning Letter nicht explizit genannt wird, ist davon auszugehen, dass es sich beim bemängelten System um das Wasser-System handelt. Die FDA nennt aber explizit Dead Legs als Grund der Beanstandung und die Gefahr der Biofilm-Bildung. Zudem fehlt der FDA die Angabe des Gefälles in den Rohrleitungdiagrammen (Anm.: ein ausreichendes Gefälle ist für die Restentleerbarkeit wichtig). Weiterhin bemängelt die FDA die Wartung des Systems. Aufgefallen war Korrosion auf Ventilen, Rohrleitungen, Fittings und Tanks.

Das mikrobiologische Monitoring des Systems gab ebenfalls Anlass zur Beanstandung. So wurde die aerobe Gesamtkeimzahl über einen längeren Zeitraum überhaupt nicht untersucht. Später wurden OOS-Ergebnisse gemessen.

Die FDA erwartet nun einen Plan, wie das System hinsichtlich Design, Wartung und Monitoring auf einen GMP-konformen Stand gebracht werden soll, zudem eine Validierung des Systems. Außerdem erwartet die FDA eine Risikobewertung für alle betroffenen Chargen, die in die USA geliefert wurden.

Auch im Rahmen der Produktprüfung wurden Qualitätsuntersuchungen nicht durchgeführt. So waren Chargen freigegeben worden, bei denen die erforderlichen mikrobiologischen Prüfungen nicht durchgeführt worden waren. Auch hier erwartet die FDA eine Risikobewertung für Chargen, die für den US Markt freigegeben wurden. Außerdem soll der Hersteller eine Auflistung aller chemischen und mikrobiologischen Prüfungen und Spezifikationen vorlegen und zudem alle erforderlichen Rückstellmuster untersuchen.

Ein weiteres Finding betrifft das ganze Qualitätssystem sowie die Qualitätseinheit an sich. So wird der Einheit vorgeworfen, keine ausreichende Oversight über die Produktion zu haben. Laut FDA fehlen schriftlich festgelegte Prozeduren, wie ein Batch Record Review (BRR) durchzuführen ist, oder wie elektronische Daten zu überprüfen sind. Außerdem hatte die Qualitätseinheit Chargen trotz Abweichungen in den Herstellprotokollen für den Markt freigegeben.

Die FDA bewertet daher das ganze Qualitätssystem des Herstellers als ungenügend und empfiehlt der Firma einen externen Berater hinzuzuziehen.

Weitergehende Informationen finden Sie auch direkt im Warning Letter der FDA an Guangzhou Tinci Materials Technology Co., Ltd.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK