Neuer US-Präsident - neue Leitung bei der FDA

Mit dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Biden trat der bisherige FDA-Kommissar Stephen M. Hahn von seinem Amt zurück. Am 20. Januar 2021 wurde Dr. Janet Woodcock zum Acting Commissioner ernannt.

Dr. Woodcock kann auf eine lange Karriere bei der FDA zurückblicken, unter anderem war sie Direktorin des Center for Drug Evaluation and Research (CDER) der FDA. Dort leitete sie viele der Arzneimittelinitiativen der FDA, darunter die Einführung des Konzepts des Risikomanagements als neuen Ansatz für die Arzneimittelsicherheit, die Modernisierung der Arzneimittelherstellung und -regulierung durch die Initiative "Pharmaceutical Quality for the 21st Century", die effizientere Entwicklung medizinischer Entdeckungen vom Labor bis zum Verbraucher im Rahmen der "Critical Path Initiative" sowie die Einführung der Initiativen "Safety First" und "Safe Use", die das Management der Arzneimittelsicherheit innerhalb bzw. außerhalb der FDA verbessern sollen.

Als amtierender Commissioner beaufsichtigt Dr. Woodcock die gesamte Bandbreite des FDA-Portfolios und die Umsetzung des Federal Food, Drug and Cosmetic Act und anderer anwendbarer Gesetze. Dies beinhaltet die Gewährleistung der Sicherheit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Human- und Tierarzneimitteln, Impfstoffen und anderen biologischen Produkten für den menschlichen Gebrauch sowie medizinischen Geräten; die Sicherheit der Lebensmittelversorgung unserer Nation, Kosmetika, Nahrungsergänzungsmittel, Produkte, die elektronische Strahlung abgeben, und die Regulierung von Tabakprodukten.

Quelle: FDA Website

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK