Gentherapien werden immer wichtiger - Stellungnahme der FDA und neue Richtlinien

Gentherapien spielen eine zunehmende Rolle im Kampf gegen tödliche Krankheiten. Unter anderem wurde ihre Bedeutung in einer offiziellen Stellungnahme von FDA Commissioner Scott Gottlieb, M.D. über die Bemühungen der FDA zur Förderung der Gentherapien und die Publikation von 6 Entwurfsrichtlinien zu Gentherapien deutlich:

Die Gentherapie-Forschung und Entwicklung in den USA sowie in Europa wächst weiterhin sehr schnell -  mehrere Produkte zur Förderung der klinischen Entwicklung und die ersten Behandlungen kamen 2017 auf den US Markt, nachdem sie die durch die Food and Drug Administration zugelassen wurden. Aus diesem Grund werden wissenschaftliche Beratung und Regulierungsleitlinien immer wichtiger, sowohl für die beteiligten Firmen als auch für die zuständigen Rapporteure. 

Im ersten Teil seiner Stellungnahme erklärt Scott Gottlieb, dass die FDA erwartet, dass dieser Therapiebereich auch weiterhin expandieren wird, mit dem Potential neuer Behandlungsmethoden für viele bisher nicht behandelbare Krankheiten. Da Gentherapien vielversprechend sind, sind die neuen Aktivitäten der FDA darauf ausgerichtet, die Entwicklung dieses innovativen Therapiebereichs zu fördern. Weiterhin erklärt er in seiner Stellungnahme: 

"Gene therapies are being studied in many areas, including genetic disorders, autoimmune diseases, heart disease, cancer and HIV/AIDS. We look forward to working with the academic and research communities to make safe and effective products a reality for more patients. But we know that we still have much to learn about how these products work, how to administer them safely, and whether they will continue to work properly in the body without causing adverse side effects over long periods of time. In contrast to traditional drug review, some of the more challenging questions when it comes to gene therapy relate to product manufacturing and quality, or questions about the durability of response, which often can't be fully answered in any reasonably sized pre-market trial. For some of these products, we may need to accept some level of uncertainty around these questions at the time of approval. For example, in some cases the long-term durability of the effect won't be fully understood at the time of approval. Effective tools for reliable post-market follow up, such as required post-market clinical trials, are going to be one key to advancing this field and helping to ensure that our approach fosters safe and innovative treatments.

Even when there may be uncertainty about some questions, we need to make certain we assure patient safety and adequately characterize the potential risks and demonstrated benefits of these products. In part because of the added questions that often surround a new technology like gene therapy, these products are initially being aimed at devastating diseases, many of which lack available therapies, including some diseases that are fatal. In such cases of devastating diseases without available therapies, we've traditionally been willing to accept more uncertainty to facilitate timely access to promising therapies. In such cases, drug sponsors are generally required to conduct post-marketing clinical trials, known as phase 4 confirmatory trials, to confirm clinical benefit of the drug. This is the direction Congress gave the FDA by creating vehicles like the accelerated approval pathway.

When it comes to novel technologies like gene therapy, the FDA is steadfastly committed to a regulatory path that maintains the agency's gold standard for assuring safety and efficacy. As we develop this evidence-based framework, we're going to have to modernize how we approach certain aspects of these products in order to make sure our approach is tailored to the unique challenges created by these new platforms."

In der Folge betont Gottlieb, dass man jetzt einen großen Schritt vorwärts auf dem Weg zu einer modernen Struktur der Regulierung von Gentherapien gemacht hat. Die Publikation der 6 Leitlinien durch die FDA soll die Grundsteine für ein umfassendes Rahmenwerk legen, welches Hilfestellung bietet und sicherstellen soll, dass neue Produkte den "Gold Standard" der FDA für Sicherheit und Wirksamkeit erfüllen.
Das komplette Statement finden Sie hier: "Agency's efforts to advance development of gene therapies".

Ein Schritt in die Richtung war die Ausgabe der sechs Entwurfsleitlinien. Sie umfassen verschiedene potentielle Bereiche für Gentherapie-Produkte (GTPs) wie z.B. Hämophilie, Netzhauterkrankungen oder seltene Krankheiten sowie allgemeinere Themen wie CMC-Informationen oder das Langzeit-Follow-up nach Verabreichung von GTPs. Einen Überblick über die FDA-Leitlinien zu Gentherapien finden Sie auf der FDA-Homepage unter  "Cellular & Gene Therapy Guidances".

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK