FDA schickt Warning Letter an australischen Hersteller von OTC-Arzneimitteln

Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat kürzlich einen Warning Letter an die Firma Natural Beauty Care Pty Ltd., einen australischen Hersteller von rezeptfreien Arzneimitteln (OTC-Produkten) veröffentlicht. Der Warning Letter fasst erhebliche Verstöße gegen die Gute Herstellungspraxis (cGMP) in Bezug auf die analytische Prüfung von Fertigarzneimitteln, die Identitätsprüfung von Wirkstoffen (APIs) und die Stabilitätsprüfung zusammen.

Der Warning Letter macht auch den aktuellen Rückstand der FDA bei der Bearbeitung von Inspektionsergebnissen deutlich. Die FDA hat in diesem Fall die Dokumente geprüft, die das Unternehmen ursprünglich als Antwort auf eine Anfrage der FDA vom 16. April 2020, also vor mehr als eineinviertel Jahren, eingereicht hat. Am 23. März 2021 setzte die FDA alle von dem Unternehmen hergestellten Arzneimittel auf Import-Allert 66-40. Der Warning Letter ist auf den 9. Juni 2021 datiert, wurde aber erst am 24. August 2021 veröffentlicht.

Analytische Prüfung der Fertigarzneimittel

Natural Beauty Care Pty Ltd. hat die in die USA gelieferten Fertigarzneimittelchargen nicht im erforderlichen Umfang analytisch geprüft. Das Unternehmen antwortete auf die Fragen der FDA, dass "derzeit nicht für jede Charge der Fertigarzneimittel eine analytische Prüfung des Wirkstoffgehalts durchgeführt wird".

Die FDA weist zu Recht darauf hin, dass es "ohne angemessene Prüfungen keine wissenschaftlichen Nachweise dafür gibt, dass [...] die Chargen von Arzneimitteln vor der Freigabe den entsprechenden Spezifikationen entsprechen." Das Unternehmen wurde nun aufgefordert, "vollständige chemische und mikrobiologische Tests von Rückstellmustern durchzuführen, um die Qualität aller in den Vereinigten Staaten vertriebenen Arzneimittelchargen zu belegen."

Identitätsprüfung der eingesetzten Wirkstoffe (APIs)

Der zweite Punkt des Warning Letters bezieht sich auf die Identitätsprüfung. Nach Angaben der FDA konnte das Unternehmen nicht belegen, dass die Identität der für die Herstellung der OTC-Arzneimittel verwendeten Wirkstoffe (APIs) geprüft wurde. Anscheinend verließ sich das Unternehmen ausschließlich auf die Angaben in den Analysezertifikate (CoAs) der Lieferanten.

Grundsätzlich ist es zulässig, sich bei den Qualitätsmerkmalen auf die CoAs der Lieferanten zu verlassen. Es muss jedoch stets mindestens ein Identitätstest durchgeführt werden. Darüber hinaus stellt die FDA heraus, dass ein Unternehmen, das beabsichtigt, "Ergebnisse aus dem CoA des Lieferanten zu übernehmen, anstatt jede einzelne Charge selbst auf Gehalt, Qualität und Reinheit zu prüfen", angeben muss, wie es "die Zuverlässigkeit der Ergebnisse des Lieferanten durch eine initiale Validierung sowie eine regelmäßige Revalidierung zuverlässig nachweisen wird".

Stabilitätsprüfungen

Darüber hinaus hat Natural Beauty Care Pty Ltd. "keine geeigneten Stabilitätsdaten vorgelegt, um nachzuweisen, dass die chemischen Eigenschaften der Arzneimittel während der gesamten zugewiesenen Haltbarkeitsdauer innerhalb der Spezifikation bleiben". Die FDA schreibt diesbezüglich an das Unternehmen: "Ohne geeignete Stabilitätsdaten können Sie nicht sicherstellen, dass Ihre Arzneimittel während der gesamten angegebenen Haltbarkeitsdauer die vorgegebenen Spezifikationen und alle vorher festgelegten Qualitätskriterien erfüllen."

Das Unternehmen wurde nun aufgefordert, entsprechende Daten nachzureichen.

Weitere Mängel und Empfehlungen der FDA

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Mängeln führt die FDA die folgenden Punkte auf:

  • Das Unternehmen konnte keine Fließschemata vorlegen, aus denen die kritischen Kontrollpunkte für jedes in der Anlage hergestellte Fertigarzneimittel hervorgehen.
  • Generell hält die FDA die Qualitätssysteme des Unternehmens für unzureichend.
  • Die FDA empfiehlt dringend, einen Berater zu engagieren, der das Unternehmen bei der Erfüllung der cGMP-Anforderungen unterstützt.

Die vollständige Liste der Verstöße und die Schlussfolgerungen der FDA können Sie dem auf der Website der FDA veröffentlichten Warning Letter an Natural Beauty Care Pty Ltd. entnehmen.

Zurück

GMP Seminare nach Thema