CBD wird in Finnland als Arzneimittel überwacht

Nach Angaben der finnischen Lebensmittelbehörde (Finnish Food Authority, FFA) wird die Verwendung von Hanf (und seiner Inhaltsstoffe wie CBD) als Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel derzeit in mehreren Arbeitsgruppen der EU-Kommission diskutiert. Ziel ist es, den Status als neuartiges Lebensmittel im Novel Food Katalog der Kommission zu klären. Diese Arbeit ist noch nicht abgeschlossen, und die Interpretation auf der FFA-Webseite wird bei Bedarf aktualisiert werden. Lebensmittel, die in der EU als neuartige Lebensmittel gelten, dürfen ohne Zulassung als neuartige Lebensmittel nicht als Lebensmittel verwendet werden. Sie dürfen auch nicht mit medizinischen Aussagen vermarktet werden.

Die finnische Arzneimittelbehörde (Finnish Medicines Agency, Fimea) hat kürzlich erklärt, dass Cannabidiol (CBD) in Finnland als Arzneimittel kontrolliert wird. Ein (medizinisches) Präparat, das CBD enthält, benötigt eine Verschreibung, und jedes Präparat wird von der Fimea separat beurteilt. Außerdem kann der Erwerb von CBD-haltigen Produkten aus dem Ausland illegal sein. Es ist verboten, ein CBD-haltiges Präparat, das als Arzneimittel eingestuft ist, ohne Rezept nach Finnland einzuführen. Wer z. B. Produkte aus dem Netz bestellt oder Produkte aus dem Ausland mitbringt, muss sich zunächst vergewissern, dass der Import legal ist. Nach Angaben der Behörde hängen die Beschränkungen von der Zusammensetzung des Produkts und seiner Einstufung in Finnland ab. Darüber hinaus unterscheiden sich die Beschränkungen auch danach, ob das Arzneimittel innerhalb oder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) bezogen wird.

Ähnlich wie in anderen europäischen Ländern (z. B. Deutschland, Schweiz) kontrollieren die jeweiligen Behörden in Finnland Produkte, die auf den Markt gebracht wurden, entsprechend ihrer jeweiligen Zuständigkeit (Food / Pharma). Die Fimea arbeitet auch mit dem Zoll zusammen, um den Import von Produkten zu kontrollieren. Wenn der Zoll auf ein Präparat trifft, das ein Arzneimittel sein könnte, fordert er die Fimea gegebenenfalls auf, eine Erklärung abzugeben.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Mitteilung mit dem Titel "Cannabidiol (CBD) is controlled as a medicine in Finland" auf der Fimea-Website.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK