GMP News

EMA/HMA/ECA: Wirkstoffliste zur Vermeidung von Lieferengpässen definiert

Im Zuge der Bekämpfung von Lieferengpässen im Arzneimittelsektor wurde Ende letzten Jahres auf der Webseite der EMA die erste Fassung der "Union list of critical medicines" und weiterführende Informationen hierzu veröffentlicht. Diese Liste enthält mehr als 200 Wirkstoffe, die als kritisch im Falle eines Lieferengpasses angesehen werden und deren Mangel es unbedingt zu vermeiden gilt.

Weiterlesen
Neues Ph. Eur. Kapitel zur Vergleichbarkeit alternativer analytischer Methoden

Nach dem im vorletzten Jahr veröffentlichten Entwurf des Kapitels wurde nun das neue Ph. Eur. General chapter Comparability of alternative analytical procedures (5.27) im Supplement 11.5 veröffentlicht.

Weiterlesen
Publikation der FDA zu Elementaren Verunreinigungen in Cannabis nach Verdampfen

Im Anschluss an den zuvor veröffentlichten Artikel über mikrobielle Verunreinigungen haben Autoren der FDA kürzlich einen Artikel über elementare Verunreinigungen in Cannabis nach dem Verdampfen veröffentlicht. Die Ergebnisse deuten daraufhin, dass eine Übertragung von Schwermetallen aus dem Cannabismaterial in den Cannabisdampf unter den angewandten Studienbedingungen während des Verdampfungsprozesses nicht stattfindet.

Weiterlesen
Jetzt Verfügbar: Referenzstandards für die neuen Ph. Eur. Cannabis/CBD-Monographien

Die neuen Ph. Eur. Monographien zu Cannabisblüten und CBD erfordern die Verwendung bestimmter Referenzstandards/Substanzen. Diese Referenzstandards/-substanzen sind jetzt verfügbar.

Weiterlesen
Die neuen Ph. Eur. Monographien zu Cannabisblüten und CBD sind jetzt veröffentlicht

Das Ph. Eur. Suppl. 11.5 ist jetzt verfügbar und enthält die zwei neuen Ph. Eur. Monographien zu Cannabisblüten und zu Cannabidiol (CBD). In der Ph. Eur. CBD-Monographie wird nun eindeutig definiert: CBD wird aus der Pflanze Cannabis sativa L. isoliert.

Weiterlesen
EMA: Erneutes Update der Q&A Dokumente zum Thema "Zentrale Verfahren"

Im Dezember 2023 wurden erneut die "Questions & Answers (Q&A)"-Dokumente in Bezug auf zentrale Zulassungsverfahren überarbeitet und auf der Webseite der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) veröffentlicht. Die Frage- und Antwort- Kataloge, welche von Zulassungsinhabern und Antragstellern von zentralen Verfahren genutzt werden können, geben Antworten auf mögliche Fragen in den unterschiedlichen Stadien der zentralen Zulassungsbeantragung.

Weiterlesen
EDQM: Nachtrag 11.5 zum Europäischen Arzneibuch verfügbar

Der Nachtrag 11.5 zum Europäischen Arzneibuch (Ph.Eur.) ist nun verfügbar und wird zum 01. Juli 2024 implementiert werden. Alle CEP-Halter (Certificate of Suitability of Monographs of the European Pharmacopoeia - Halter) sind angehalten, ihre Spezifikationen und somit die jeweiligen CEPs den neuen Monographien anzugleichen.

Weiterlesen
EMA: FAQs für die Nutzung von IRIS

Im Januar wurde der Fragen- und Antworten- Katalog "RPM for PLM (Regulatory Procedure Management for the Product Lifecycle Management) - Frequently Asked Questions and Answers" auf der Webseite der EMA veröffentlicht. Er beinhaltet neben dem Glossar 23 Fragen und deren Beantwortungen rund um die Nutzung des IRIS Systems.

Weiterlesen
FDA Office of Compliance - Der Jahresbericht 2023

Der Jahresbericht des Office of Compliance für das Geschäftsjahr 2023 gibt einen detaillierten Überblick über verschiedene Initiativen, die sich hauptsächlich auf Inspektionen, Qualität und die Einhaltung der Guten Herstellungspraxis (GMP) konzentrieren. Lesen Sie mehr in unserer GMP News.

Weiterlesen
EMA/CMDh: Nitrosamin-Q&A-Dokument überarbeitet

Das Nitrosamin-Q&A-Dokument "Questions and answers for marketing authorization holders/applicants on the CHMP Opinion for the Article 5(3) of Regulation (EC) No 726/2004 referral on nitrosamine impurities in human medicinal products" der EMA/CMDh wurde im Januar 2024 erneut aktualisiert und ist nun in der Revision 20 verfügbar. Ebenso wie die drei Anhänge ist das Q&A-Dokument auf der Webseite der EMA veröffentlicht und einsehbar unter dem Punkt "Questions and answers".

Weiterlesen
FDA Warning Letter: Partikelkontamination in Ausgangsstoffen

Im Januar 2024 erließ die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA einen Warning Letter an das mexikanische Unternehmen "Glicerinas Industriales, S.A. de C.V.", nachdem sie im Mai 2023 dessen Standort inspiziert hatte. Laut U.S. FDA Warning Letter hat das Unternehmen es versäumt, die beobachtete Kontamination von Partikeln in zahlreichen umverpackten Wirk- und Hilfsstoffen angemessen zu untersuchen.

Weiterlesen
Neuer FDA Warning Letter wegen unzureichender Quality Oversight

Die FDA hat kürzlich einen Warning Letter an ein pharmazeutisches Unternehmen in Thailand veröffentlicht, weil es gegen die CGMP-Vorschriften und die Erwartungen an die Quality Oversight verstoßen hat.

Weiterlesen
FDA sucht Teilnehmer für die nächste Phase des Quality Manufacturing Maturity Program

Die FDA will Arzneimittelhersteller dazu ermutigen, Qualitätsmanagementpraktiken einzuführen, die über die derzeitigen Anforderungen der guten Herstellungspraxis (CGMP) hinausgehen!

Weiterlesen
EDQM: Übersicht der Referenzsubstanzen aktualisiert

Auf der Webseite des EDQMs wird in regelmäßigen Abständen die Liste der verfügbaren Referenzstandards überarbeitet und veröffentlicht. Diese umfasst mehr als 3100 Substanzen, wozu neben chemischen Referenzsubstanzen auch pflanzliche Referenzstandards und biologische Referenzzubereitungen sowie Referenzspektren zur Durchführung von Tests und Prüfungen entsprechend der Ph. Eur. Methoden zählen.

Weiterlesen
EDQM: Kommentierung der Nitrosamin-Monographie möglich

Der aktualisierte Text der Monographie "2.5.42. N-Nitrosamines in active substances and medicinal products" wurde auf der Webseite des EDQMs im Bereich der Pharmeuropa veröffentlich und kann neben einigen anderen neuen Entwürfen bis zum 31.März 2024 kommentiert werden.

Weiterlesen
Zwei neue FDA Warning Letters: Wareneingangskontrollen von Ausgangsstoffen

Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) hat zwei neue Warning Letters an Unternehmen veröffentlicht, die als Hersteller von freiverkäuflichen Arzneimitteln in den Vereinigten Staaten registriert sind. In beiden Fällen konnten die Unternehmen nicht nachweisen, dass sie jede Lieferung der eingehenden Komponenten, bei denen ein hohes Risiko einer Verunreinigung mit Diethylenglykol (DEG) oder Ethylenglykol (EG) besteht, ordnungsgemäß untersucht haben.

Weiterlesen
Schädlingsbekämpfung - Warning Letter an US-Unternehmen

Auch Tiere mit Beinen können die Aufsichtsbehörde beschäftigen. Im Dezember erhält ein US-Hersteller einen Warning Letter, dessen erster Abschnitt sich mit Mängeln im Bereich Schädlingskontrolle und Bekämpfung befasst.

Weiterlesen
"Bracketing" bei der Prozessvalidierung

"Bracketing" bei der Prozessvalidierung ist mittlerweile gängige Praxis. In den USA ist Bracketing erfahrungsgemäß schon länger möglich, in die Annex 15 Revision wurde das Thema 2015 mit aufgenommen (Kapitel 5.4.). Das Bracketing-Konzept muss allerdings gut begründet werden. Das zeigt ein aktueller Warning Letter der US FDA.

Weiterlesen
Cloud Computing: Infrastrukturqualifizierung beim SaaS-Anbieter

Finanzielle und organisatorische Vorteile sprechen auch im pharmazeutischen Umfeld für die Nutzung von Cloud Services. Potentielle Risiken und regulatorische Einschränkungen sollten aber bekannt sein. Neun Experten aus Industrie und Überwachungsbehörden beantworten einen umfangreichen Fragenkatalog aus verschiedenen Themenkreisen. Frage 28: Muss ein SaaS Anbieter, die bei der Serviceerbringung verwendete IT-Infrastruktur in gleicher Weise qualifizieren, wie dies ein Arzneimittelhersteller oder pharmazeutisches Unternehmen machen müsste? - Themenkreis Qualifizierungs-/ Validierungsanforderungen.

Weiterlesen
EMA veröffentlicht neue Fragen und Antworten zum Annex 1

Zu Beginn 2024 hat die EMA ihren Katalog zu Fragen und Antworten zu häufig gestellten Fragen aus dem GMP und GDP Bereich um vier neue Fragen und Antworten ergänzt.

Weiterlesen
Aktualisierung des EMA Frage und Antwort-Dokumentes zu Kombinationsprodukten

Kombinationsprodukte (die Kombination von einem Arzneimittel und einem Medizinprodukt) sind immer mehr "am Kommen". Die Regulierung von diesen Kombinationsprodukten ist allerdings sehr komplex. Hilfestellung für den EU-Raum gibt hier u. a. das EMA Frage-und-Antwort Dokument Questions & Answers for applicants, marketing authorisation holders of medicinal products and notified bodies with respect to the implementation of the Medical Devices and In Vitro Diagnostic Medical Devices Regulations ((EU) 2017/745 and (EU) 2017/746). Ende 2023 wurde das Dokument überarbeitet. Was ist neu?

Weiterlesen
MDCG Guidance zur verantwortlichen Person nach Artikel 15 MDR aktualisiert

Mit Einführung der Medizinprodukte-Verordnung (Medical Device Regulation, MDR) wurde auch eine "verantwortliche Person" nach Artikel 15 MDR verbindlich. Mindestanforderungen an diese "für die Einhaltung der Regulierungsvorschriften verantwortliche Person" werden in diesem entsprechenden Artikel benannt.  Weitergehende Informationen gibt die Leitlinie  "MDCG 2019-7. Diese wurde nun revidiert. Was hat sich geändert?

Weiterlesen
Medizinprodukte-Warning Letter Statistik für das Fiskaljahr 2023

Welche "Findings" fand die FDA im Fiskaljahr 2023 bei Medizinprodukten? Lesen Sie hier die Auswertung. 

 

Weiterlesen
Ozempic-Fälschungen auch in den USA

Nach den bereits bestätigten Fälschungen von Ozempic®-Chargen in der EU-Arzneimittel-Lieferkette warnt die FDA nun die Verbraucher vor der Verwendung von gefälschtem Ozempic®, das in der US-Arzneimittel-Lieferkette gefunden wurde.

Weiterlesen
FDA Warning Letter: Prüfung von Wareneingängen

Im Januar 2024 hat die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA einen Warning Letter an die Firma "Prime Lab LLC" geschickt, nachdem sie deren Standort im Juli und August 2023 inspiziert hatte. Dem Waring Letter zufolge versäumte es das Unternehmen, ordnungsgemäße Eingangskontrollen zur Überprüfung der Identität seiner Rohstoffe durchzuführen.

Weiterlesen

GMP Newsletter

Melden Sie sich für den kostenlosen Newsletter an.

Jetzt abonnieren!