Ätherische Öle: Überarbeitete Ph. Eur. Monographie und Neues Allgemeines Kapitel

Die Kommission des Europäischen Arzneibuches (European Pharmacopoeia Commission, Ph. Eur.) hat die überarbeitete allgemeine Monographie zu ätherischen Ölen zusammen mit dem neuen Kapitel über Monographien zu ätherischen Ölen (Informationskapitel 5.30) verabschiedet.

Verunreinigungen in ätherischen Ölen

Die allgemeine Ph. Eur. Monographie "ätherische Öle" wurde komplett überarbeitet, um die Abschnitte "Definition", "Herstellung", "Prüfung" und "Beschriftung" zu erweitern und zusätzliche Details und Klarstellungen zu liefern. Der Text bietet nun u. a. mehr Informationen über die Qualität des Wassers, das für die Zubereitung von ätherischen Ölen verwendet werden soll, und enthält Anforderungen und Grenzwerte für

  • Schwermetalle (2.4.27),
  • Pestizidrückstände (2.8.13),
  • Aflatoxin B1 (2.8.18), und
  • Mikrobiologische Qualität (5.1.4 oder 5.1.8).

Skip-Testing

Das neue Kapitel - Monographien zu ätherischen Ölen (Informationskapitel 5.30) - enthält Grundsätze für die Ausarbeitung von Monographien über ätherische Öle mit Angaben zu Produktionsmethoden, chromatographischen Profilen und möglichen Verunreinigungen. Das Kapitel beschreibt auch die Bedingungen, unter denen ein Skip-Testing gerechtfertigt sein kann.

Beide Ph. Eur. Texte (ätherische Öle und 5.30 Monographien über ätherische Öle) werden im Supplement 10.7 der Ph. Eur. veröffentlicht (Implementierungsdatum: 1. April 2022).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Beitrag im Ph. Eur. Newsroom mit dem Titel: Essential oils: revised monograph and new general chapter in the Ph. Eur.

Zurück

GMP Seminare nach Thema