Der GMP-Beauftragte im analytischen Labor

Zielsetzung

Im analytischen Labor der pharmazeutischen Qualitätskontrolle sind gut ausgebildete Mitarbeiter tätig (Apotheker, Chemiker, Chemotechniker, Technische Assistenten, etc.), die mit den analytischen Prüfverfahren vertraut sind und die die wissenschaftlichen und technischen Hintergründe ihrer Tätigkeit gut kennen. Darüber hinaus ist aber für eine erfolgreiche und sachgerechte Berufsausübung in der pharmazeutischen Qualitätskontrolle auch die Kenntnis sowie erfolgreiche Anwendung und Umsetzung der Vielzahl von GMP-Anforderungen, die in immer detaillierterer Form von den Zulassungs- und Überwachungsbehörden (EMA, FDA, ICH, PIC/S, etc.) veröffentlicht werden, notwendig. Dieser Lehrgang informiert Sie daher ausführlich über die aktuellen und für das analytische Labor relevanten GMP-Anforderungen. 

Programm und Zertifikat

Die Seminare dieses Lehrgangs lassen sich in die Bereiche

  • GMP-Compliance,
  • Validierung/Qualifizierung sowie
  • Spezialthemen

unterteilen. Auch Seminare, die aktuelle Themen der pharmazeutischen Qualitätskontrolle aufgreifen und mit den Merkmalen dieses Lehrgangs gekennzeichnet sind, werden selbstverständlich anerkannt. 

Mit Ihrer Teilnahme an drei Seminaren* oder alternativ  am 3-Tage-Intensivseminar „GMP-/FDA-Compliance in der Qualitätskontrolle“ erhalten Sie das Zertifikat "Der GMP-Beauftragte im analytischen Labor“, das Sie als qualifizierten Spezialisten zur GMP-Umsetzung in der Analytik ausweist. 

* Bei gleichzeitiger Anmeldung zu drei Seminaren des Lehrgangs erhalten Sie 15% Rabatt auf die zeitlich letzte Veranstaltung. 

Seminare im Rahmen des Lehrgangs "Der GMP-Beauftragte im analytischen Labor"

Im Rahmen des Lehrgangs werden folgende Seminare angeboten:

  • GMP-/FDA-Compliance in der Qualitätskontrolle (A 1)
  • Kalibrierung und Qualifizierung analytischer Geräte (A 2)
  • Gerätequalifizierung und -überwachung im Analytik-Labor (A 3)
  • Intensivseminar Validierung analytischer Methoden (A 4)
  • Intensivseminar HPLC im GMP-Labor (A 5)
  • Referenzsubstanzen (A 6)
  • OOS – Out of Specification Results (A 7)
  • Wareneingangskontrolle von Wirk- und Hilfsstoffen (A 9)
  • Statistisches Denken für Analytiker Block I (A 10)
  • Statistisches Denken für Analytiker Block II (A 11)
  • Statistische Auswertungen zur Methodenvalidierung und Routineanalytik (A 14)
  • Wirkstoff-Freisetzung (A 15)
  • Validierung analytischer Methoden in der Biotechnologie (A 16)
  • Aufbauseminar GMP in der Qualitätskontrolle (A 17)
  • Der Validierungsbeauftragte in der Analytik (A 18)
  • Transfer analytischer Methoden und Verfahren (A 19)
  • Grundlagen der Validierung analytischer Methoden (A 20)
  • Laborfehler und CAPAs in der Qualitätskontrolle (A 21)
  • Der Stabilitätsbeauftragte (A 22)
  • Kennzahlen im analytischen Labor (A 23)

Haben Sie noch Fragen?

Herr Dr. Günter Brendelberger steht Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung: 
Telefon 06221 / 84 44 0, Fax 06221 / 84 44 34, 
E-Mail: brendelberger@concept-heidelberg.de 

Zurück

GMP Seminare nach Thema

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

OK